Auf ein Wort!

Kurz gesagt: Jesus Christus ist der Mittelpunkt unseres gemeindlichen Lebens und Handelns. Wir freuen uns auf dich!

ADRESSE

FeG Lensahn

 

Langer Acker 27
23738 Lensahn

Telefon: 04363 / 22 33

 

feg.lensahn@gmail.com

Folge uns auf Facebook:

  • Facebook - Weiß, Kreis,

© 2020 by FeG Lensahn

  • Simon Borchers

Gemeindegruß zum Sonntag, den 22. März 2020

Hallo liebe Geschwister,


zu dieser Zeit ist es leider nicht möglich, uns in unseren gewohnten Versammlungen wie Gottesdienst, Hauskreise, Bibelgesprächskreis, Biblischer Unterricht, Jugend und Kindergottesdienst zu treffen.

Vielleicht kann diese Zeit auch so etwas wie eine heilsame Unterbrechung sein vom sonst gewohnten Ablauf und der Routine.


Dietrich Bonhoeffer schreibt in seinem Buch „Gemeinsames Leben“:


„Es wird leicht vergessen, dass die christliche Gemeinschaft ein Gnadengeschenk aus dem Reich Gottes ist, das uns täglich genommen werden kann…“ Ja, es ist nicht selbstverständlich, dass wir bisher in christlicher Gemeinschaft leben durften bzw. leben dürfen. Danken wir Gott umso mehr für dieses Geschenk.


Lasst uns jeder für uns fragen, was jetzt der Wille Gottes ist. Es ist immer wichtig, sich dies zu fragen. Es ist für uns als Christen unsere Hauptaufgabe, nach dem Herzen Gottes und seinem Herzen für uns und seine Kinder zu suchen.


Doch vielleicht lädt uns gerade diese Zeit jetzt dazu ein, noch einmal neu auf die Suche zu gehen: Was ist Gottes Wille für mich, für Lensahn (Oldenburg, Fehmarn…), für meine Familie, für meine Gemeinde, für seinen Auftrag etc.? Die Corona-Zeit ist eine Chance, das sonst so Gewohnte hinter sich zu lassen und die persönliche Beziehung zu Gott zu vertiefen: die Stille mit unserem Herrn zu suchen und unsere Wurzeln tiefer zu ihm auszustrecken – also eine heilsame Unterbrechung von all den gemeindlichen Aktivitäten und Programmen und vom normalen Ablauf des Alltags.


Bonhoeffer schreibt weiter:


„Wer nicht allein sein kann, der hüte sich vor der Gemeinschaft. Wer nicht in der Gemeinschaft steht, der hüte sich vor dem Alleinsein…Jeder Tag bringt dem Christen viele Stunden des Alleiseins mitten in einer unchristlichen Umwelt. Das ist die Zeit der Bewährung. Das ist die Probe auf eine rechte Meditationszeit und auf eine rechte christliche Gemeinschaft. Hat die Gemeinschaft dazu gedient, den einzelnen frei, stark und mündig zu machen oder hat sie ihn unselbständig und abhängig gemacht? Hat sie ihn eine Weile an die Hand genommen, damit er wieder lernt, eigene Schritte zu tun, oder hat sie ihn ängstlich und unsicher gemacht?... Gesegnet, wer allein ist in der Kraft der Gemeinschaft, gesegnet, wer Gemeinschaft hält in der Kraft des Alleiseins. Die Kraft des Alleinseins und die Kraft der Gemeinschaft aber ist allein die Kraft des Wortes Gottes, das dem Einzelnen in der Gemeinschaft gilt.“


Auch wenn wir zu Hause in der Familie oder allein sind, sind wir durch die unsichtbare Gegenwart der christlichen Gemeinschaft beschenkt. Und wir werden durch die Fürbitte der anderen durch den Tag getragen. Das Alleisein ist jetzt auch eine Bewährungsprobe für uns und für unsere Gemeinschaft.


Liebe Geschwister, dankt Gott ganz neu dafür, dass er uns als Gemeinde zusammengestellt hat und dass jeder von uns eine Bibel (das Wort Gottes) hat. Was würden viele Christen in der Verfolgung oder in Gefangenschaft dafür geben? Und er hat dir den Heiligen Geist als Tröster und Beistand geschenkt (Johannes 16,7), der dich in alle Wahrheit leitet. Jeder Tag steht unter seiner Zusage: „Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“ (Matthäus 28,20)


Wir sind trotz allem überreich beschenkt!


Nutze diese Zeit, die Gott uns nun verordnet hat. Frage ihn, was er Dir und uns dadurch sagen will und wie er Dich gerade jetzt gebrauchen will, um seinen Willen zu tun und ein Licht anzuzünden, wo die Finsternis regiert.


Fragen für uns:

• Wo will Gott mir/uns etwas (in dieser Zeit) sagen?

• Wie kann ich mit anderen in der Gemeinde in Verbindung bleiben. Gibt es bestimmte Bedürfnisse bei denen ich ein Werkzeug Gottes für meinen Mitbruder/meine Mitschwester sein kann?

41 Ansichten